Polnische Neonazis auf Konfrontationskurs in der Lingener Innenstadt

Am Abend des 24. Septembers 2016 wurden zwei polnisch sprechende Neonazis in dem Lokal „Koschinski“ beobachtet. Beide befanden sich in einem aggressiven und alkoholisierten Zustand. Die glatzköpfige und kräftig gebaute Person des neonazistischen Duos zog im „Koschinski“ martialisch seinen Pullover aus. Darunter trug er ein T-Shirt mit einem SS-Schädel und in altdeutscher Schrift die Aufschrift „muslim hunter“ sowie auf dem Rücken „fuck allah“. In aggressiver, mit seinen Muskeln posender Manier bewegte er sich auf eine Gruppe Migranten zu, schrieb ihnen womöglich die Zugehörigkeit zum Islam zu und zeigte abwechselnd auf sein T-Shirt und seine Fäuste. Aufgrund dieser bedrohlichen Situation wurde das „Koschinski“-Personal informiert, welches schon im Begriff war, die Nazis nach dem Getränk des Lokals zu verweisen. Diesmal erforderte es jedoch direktes Eingreifen. Während beide Nazis aufgefordert wurden zu gehen, zeigte die oben genannte Person den Hitlergruß.

Nachdem die beiden das „Koschinski“ verlassen hatten, hielten sie sich auf dem Lingener Marktplatz auf. Dort näherten sie sich immer wieder, in ähnlich einschüchternder Verhaltensweise, einzelnen Personengruppen und zündeten mehrere Böller. Kurz darauf fuhr die Polizei vor und nahm deren Personalien auf. Die Beamten besuchten noch das „Koschinski“ und ließen die beiden -stets bedrohlich wirkenden- Neonazis aus Polen weiterhin auf freiem Fuß.

Ein gesellschaftliches Klima antimuslimischer Projektionen ermutigt Neonazis zu einem eben solchen Verhalten wie im Koschinski. Ein Eingreifen aufmerksamer Personen und des Bar-Personals war nötig, um es nicht zu schlimmeren Taten von Seiten der Nazis kommen zu lassen.

Ein nicht ganz vollständiger Artikel der NOZ zu diesem Vorfall: http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/780792/heil-hitler-rufe-in-lingener-gaststaette

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.